Mit der „Aktion Junge Fahrer“ macht die Kreisverkehrswacht speziell Fahranfänger auf Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam. Simulatoren und Gespräche helfen, Jugendliche zu sensibilisieren.
Im Berufsbildungszentrum Meiningen, Schulteil Gartenstraße, gab es am Dienstag genügend Gelegenheit, um die Jugendlichen dazu zu motivieren, sich umsichtig, eigenverantwortlich und fair im Straßenverkehr zu verhalten.
Eine Pressemeldung des Meininger Tageblattes vom 23.08.2017

mt230817-1

mt230817-2